Die ersten zwei Wochen mit G1

Meine Sorge wegen hohem Datentransfervolumen hat sich bereits gelegt. Da ich an vielen Punkten problemlos via WLAN einloggen kann, braucht der Rest trotz downloads nur einige MBs.

Modulare Zusammensetzung für die Anwendungsprogramme ist fein. Im Market ist doch eine Menge open source zu finden. Mit Google Applikationen (Kalender/Mail/Kontakte) alleine spielt sich nicht allzuviel ab. Die Eintragungen im Kalender sind mühsam, die Kontaktsuche greift nur auf den Namen und nicht auf andere Datenfelder wie z.b. Organisation oder Anmerkungen zu. Auf die Schnelle geht da wenig. Kategorisierungender Kontakte(Gruppen)  sind zwar auf der Google Seite möglich, werden aber im Mobile nicht ausgelesen.

Ich hab bis dato noch nicht herausgefunden wie z.b. markierte Texte kopiert und in eine andere Applikation übernommen werden können.

Der Browser ist für die Größe ziemlich gut nutzbar und durch die Trackball Funktion können auch für die Finger zu kleine Links komfortabel angeklickt werden. Ein Mangel ist auch, dass der eingebaute Browser nur Videos via Youtube Player abspielt. Plugins hab ich noch nicht gefunden. m3u files erkennt das Teil leider so nicht. audios werden nur von der sd Karte abgespielt. Leider sind den Playern auch ogg files unbekannt.

Der Akku schafft kaum einen ganzen Tag ohne zwischendurch aufgeladen zu werden. Dabei wird er dann allerdings ziemlich warm, was auch nicht grad ein gutes Zeichen ist.Allerdings ist es super, dass via USB Kabel an jedem Rechner aufgeladen werden kann.

Die Übertragung zwischen PC und G1 via USB funktioniert einwandfrei – ist aber bei anderen Mobiles auch zumeist kein Problem.

Schade auch, dass das Telefon bzw. die Online Verbindung seperat nicht ausgeschaltet werden können. Also Notizen können nur gelesen werden, wenn zuvor auch das Telefon eingeschaltet wurde (aber das ist vermutlich ein TMobile/Google Setting).

Bis dato Fazit: Das G1 ist zwar recht nett aber eigentlich noch im Beta Stadium. da nutzts auch nix wenn bereits an erweiterten Touchscreen Funktionen gearbeitet wird, wenn die Grundfunktionen noch nicht optimal zusammenspielen. Demnächst möchte ich mal die Podcatcher ausprobieren – mal sehen ob das funkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: