G1 mobile – google ausgeliefert oder echt tauglich?

G1 googles neues Mobile

G1 googles neues Mobile

Seit gestern bin ich nun voll mobil Ich hab mir ein G1 via Tmobile zugelegt.

Was hat mich dazu bewogen?

Erstens möchte ich die Funktionalität des Internets am Mobile in der Praxis ausloten.

Zweitens interessiert mich wie das Betriebssystem Android läuft und mit open source zusammenspielt.

Drittens will ich wissen inwiefern die Multimediaanwendungen in der Praxis taugen.

Viertens möcht ich wissen, ob das auch im Unterricht tauglich sein könnte. Kerres hat in seinem Blog vor einiger Zeit schon über die Implementierung und Nutzung von google docs für den Hochschulbetrieb berichtet.

Und fünftens macht mich mein palm treo 650 verzweifeln ob der fürchtlich schlechten Usability, dem nicht vorhandenen Support (selbst ein Netzteil gibts nur via online shop aus der usa) und den zuletzt vermehrt aufgetretenen Tastaturproblemen. Es ist einfach mühsam aus der Telefonliste (ca 200 Einträge)  via scroll einen Kontakt rauszusuchen, bloss weil sich die zweite Reihe in der Tastatur mal wieder verabschiedet. Offenbar ist nach vier Jahren Intensivnutzung der Ruhestand angesagt. Das war beim Nokia Communicator zuvor auch so.

Zuletzt haben mich die Kosten überzeugt.  Um einen Euro gibt es so ein Gadget wohl nicht so bald wieder. Klaro 39 Euro monatliche Grundgebühr ist auch nicht ohne, aber bei 35 war ich schon mit dem Billiganbieter Bob. Übrigens eine Bobnummer kann ,an zwar laut Homepage von Bob mitnehmen, aber am am anderen Ende erfuhr ich, dass die Nummer aus technischen Gründen nicht übernommen werden kann. Also neue Telnummer und die auch an viele Leute kommuniziern usw…

So das war der Beginn – jetzt halt ich das neue Teil in Händen und es ist erst mal schön. Und nach dem ersten Einschalten gilt es sich Google zu unterwerfen. Seitenlang Kleingedrucktes in den Google Nutzungsbedingungen. Ja ich unterwerfe mich. Technisch kann ich ohnehin nicht mehr nachvollziehen, was da alles an Daten mitgespeichert wird. Offiziell und inoffiziell. Die Synchronisation mit Google läßt sich jedenfalls wegschalten und die lokal gespeicherten Daten sind im WLAN Betrieb des Laptops auch nicht grad sicher. Bedenken sind da, ob sich aber alle Befürchtungen bewahrheiten, werd ich wohl in den nächsten beiden Jahren sehen. So lange läuft jedenfalls der Vertrag von T-Mobile.

Die Tastatur ist jedenfalls für mich tauglich – ohne sowas könnte ich kein SMS schreiben. Auch der Touchscreen funktioniert auf den ersten Blick . Meine ersten Erfahrungen werd ich versuchen, da im Blog zu dokumentieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: